Dachsanierung Blechdach mit Flüssigkunststoff PURelastik

Dieses Blechdach war stark von Flugrost befallen. Die Kehlen, ebenfalls aus Blech, waren an den Lötstellen undicht.

In den Kehlen wurde PURelastik in einer Gesamtdicke von etwa 3 mm mit Vlieseinlage aufgespritzt, die Dachfläche ca. 1,2 mm.
Zahlreiche Reparaturversuche mit verschiedenen Folien haben kein akzeptables Ergebnis gebracht.

Bild - Blechdachbeschichtung mit Flüssiugkunststoff PURelastik
Blechdachbeschichtung mit Flüssigkunststoff PURelastik

PURelastik verbindet sich intensiv mit dem sauberen Blech.

Loser Rost muss entfernt werden und dann mit einer speziellen Rostgrundierung behandelt werden die in der Lage ist, Rost zu unterwandern, zu binden und ein Weiterrosten zu verhindern.

Bild - Dachsanierung: Trapezblechdach mit PURelastik
Dachsanierung: Trapezblechdach mit PURelastik

Das nebenstehende Beispiel zeigt typische Rostschäden nach einem Hagelschlag.

Dieses Dach wurde als Versicherungsfall auf Empfehlung des "Nordhäuser Bauprüfinstitut" mit PURelastik in der Farbe weiß beschichtet.

Die massiven Roststellen wurden dabei zuvor mit einem Epoxy-Primer grundiert.

Das fertige Dach:

Bild - Dachsanierung: Trapezblechdach mit PURelastik
Dachsanierung: Trapezblechdach mit PURelastik